Dachs

Erläuterungen zur Datenschlag-Chronik des Sadomasochismus [DACHS-FAQ]



[Index] [FAQ] [PDF-Version] [E-Mail] [Suche] [Neuer Eintrag]
[vor 1800] [1800-1899] [1900-1949] [1950-1959] [1960-1969]
[1970-1979] [1980-1989] [1990-1994] [1995-1999] [2000-2004]


1. Überblick

Die Datenschlag-Chronik des Sadomasochismus (DACHS) ist eine Auflistung von wichtigen Ereignissen in der Geschichte des Sadomasochismus. Erfasst werden dabei neben den wesentlichen Punkten der internationalen Geschichte insbesondere Ereignisse im deutschen Sprachraum. Der DACHS sammelt dabei mit einem minimalen Kommentar Rohdaten, auf die andere Arbeiten aufbauen können.

2. Zielgruppe

Der DACHS wendet sich an deutschsprachige Sadomasochisten und Nichtsadomasochisten wie Forscher und Historiker, die sich für die Geschichte des Sadomasochismus interessieren. Grundkenntnisse über die in der SM-Subkultur verwendeten Begriffe (Top, Bottom, Switch, Szene, etc.) und Abläufe werden vorausgesetzt; sie werden in anderen Datenschlag-Texten erläutert. Die internationale Zielgruppe macht es erforderlich, zum Teil ausführliche Erläuterungen zur Identität und Funktion von Personen, Behörden und Orten zu geben. Langfristig ist an eine Übersetzung ins Englische gedacht.

3. Grundsätzliche Fragen zum Inhalt

Der Sadomasochismus als sexuelle Neigung beinhaltet per Definition die Freiwilligkeit der Beteiligten. Einträge, in der es um nichteinvernehmliche Gewalt in sexueller, religiöser oder anderer Form geht, werden hier nicht aufgenommen. Wenn das Ereignis Auswirkungen auf die Entwicklung der sadomasochistischen Subkultur hatte oder es sich um das erste bekannte Auftreten einer bestimmten Praktik handelt, machen wir schon mal eine Ausnahme.

Aufgenommen werden gezielt Ereigenisse, die mit der Gründung von SM-Gruppen und Medien, der Forschung zum SM, Gesetzen mit Auswirkungen auf Sadomasochisten und ähnlichen Themen in Verbindung stehen.

Das gesellschaftliche, juristische und wissenschaftliche Umfeld der anderen großen sexuellen Minderheit, der Homosexuellen, ist oft von großer Bedeutung für die Ansichten zum Sadomasochismus gewesen. Die Entwicklung der nichtsadomasochistischen homosexuellen Subkultur hat das Aufkommen einer homosexuellen SM-Subkultur gefördert und auch der Hetero-SM-Subkultur entscheidende Anstöße gegeben. So hat z.B. die Änderung des §175 im Jahre 1969 das Aufkommen einer schwulen SM-Subkultur in Deutschland überhaupt erst ermöglicht. Schlüsselereignisse der nichtsadomasochistischen homosexuellen Subkultur werden daher auch aufgenommen.

Die SM-Subkultur der USA ist in mancher Hinsicht der europäischen voraus. Deshalb haben wir zum "Größenvergleich" hin und wieder Ereignisse aus dem amerikanischen Raum aufgenommen, die darüber hinaus nicht von Bedeutung für den deutschsprachigen Raum sind.

Einzelne, lokale Ereignisse von Gruppen wie Umzüge an andere Veranstaltungsorte werden nicht aufgenommen. Ein Hinweis auf andere, detailliertere Zeitlinien findet sich im Index.

Da der DACHS eine Wissenssammlung darstellt, auf die spätere Arbeiten aufbauen sollen, wird im Zweifelsfall lieber ein Eintrag zuviel als einer zuwenig erstellt.

4. Form der Einträge

Jeder Eintrag besteht aus:

Datum: In der Chronik werden zuerst Ereignisse mit einem genauen Datum aufgeführt; Ereignisse, bei denen nur das Jahr bekannt ist, in der Regel dagegen am Ende eines Abschnittes.

Ereignis: Möglichst knappe und objektive Beschreibung des Ereignisses. Ein Schlüsselwort wird besonders hervorgehoben.

Kommentar/Erläuterung: In abgesetzter Formatierung kann ein Kommentar oder eine Erläuterung folgen. Darin wird das Ereignisse in einem zeitlichen oder geschichtlichen Kontext eingeordnet oder zusätzliche Informationen geliefert. Der Kommentar stammt nicht unbedingt aus der angegebenen Quelle und kann persönlich gefärbt oder unüberprüft sein.

Quelle(n): Eine oder mehrere Quellenangaben zu dem Ereignis. Bei persönlichen Mitteilungen sollten Namen und Datum angegeben werden.

5. Einzelheiten zu Einträgen

Gruppen: Datum der Entstehung, Datum der Auflösung, Umbenennung, wichtige Meilensteine der Entwicklung (Größe, Eintrag als Verein, öffentliches Auftreten). Gruppengründungen in nichtdeutschsprachigen Ländern werden eher zurückhaltend aufgenommen.

Zeitschriften und Medien: Datum der Erstauflage, Datum der Einstellung, Änderung der Auflagefrequenz, Zensurmaßnahmen.

Personen: Bedeutende Sadomasochisten oder Personen mit einem erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Subkulturen. Der Eintrag zur Geburt enthält als Kommentar einen kurzen Hinweis, warum eine Person aufgenommen wurde.

6. Korrekturen, Kommentare und Ergänzungen

Der DACHS wird seit März 2000 unter Beteiligung der sadomasochistischen Subkultur geführt. Für neue Einträge gibt es ein Formular; Korrekturen, Kommentare und Ergänzungen zu bestehenden Einträgenkönnen von jedem Leser an die E-Mail-Adresse dachs@datenschlag.org geschickt werden.

7. Hinweise zur Sprache

Auch wenn es eigentlich die Chronik heist, und damit die DACHS, bleiben wir analog zum Tier und zum Aktienindex bei "der DACHS". Der Lesbarkeit halber werden in diesem Text sowie in der Chronik selbst die üblichen männlichen Pluralformen verwendet.

In Namen wie "S/M-Depesche", "S/M-Szene Intern" oder "S/M-Sündikat Hamburg" haben wir die Schreibweise des Originals beibehalten, ansonsten verwenden wir die inzwischen verbreitetere Variante "SM".


[Index] [FAQ] [PDF-Version] [E-Mail] [Suche] [Neuer Eintrag]
[vor 1800] [1800-1899] [1900-1949] [1950-1959] [1960-1969]
[1970-1979] [1980-1989] [1990-1994] [1995-1999] [2000-2004]


Urheberrecht:

Mail an dachs@datenschlag.org